Endotoxinarme Mineralien in medizinischer Injektion

Endotoxinarme Mineralsalze

Produkt Katalog Produkt Suche

Produktname, Synonyme,
Artikel-, CAS-, EINECS-Nr.

Sample Request

Endotoxinarme Qualitäten

Endotoxinarme Mineralien in medizinischer Injektion

Endotoxine sind Lipopolysaccharide (LPS) aus der Zellwand gramnegativer Bakterien, die normalerweise nach dem Zelltod oder der Lyse freigesetzt werden. Lipopolysaccharide (LPS) sind Verbindungen aus Fett- (Lipo-) und Zucker-Bestandteilen (Polysacchariden). Die Endotoxine haben erhebliche Auswirkungen auf Bioproduktionsprozesse, da sie sowohl die vorgeschaltete Fermentation als auch die nachgeschaltete Aufreinigung und Abfüllung negativ beeinflussen können. So können Endotoxine beispielsweise Gewebekulturen massiv beeinträchtigen, indem sie die Zellproliferation und Zellfunktion stören. In parenteralen Arzneimittelformulierungen hingegen sind sie unerwünscht, weil Endotoxine leichte bis schwere Immunreaktionen, einschließlich Fieber und Entzündungen, und sogar den Tod verursachen können. Daher ist es für eine Reihe von hochsensiblen Anwendungen von größter Bedeutung, Mineralsalze mit einem geringen Endotoxingehalt zu verwenden.

ANWENDUNGSBEREICHE FÜR ENDOTOXINARME MINERALSALZE

  • Lösungen für Injektion
  • Lösungen für Infusion
  • Lösungen für Inhalationsmittel
  • Lösungen für parenterale Ernährung
  • Lösungen für
    • Dialyse
    • Peritonealdialyse
    • Hämofiltration
    • Osmotherapie
  • Ophthalmische Präparate
  • Biopharmazeutische Produkte

Unsere endotoxinarmen Produkte werden in GMP-zertifizierten Produktionsanlagen hergestellt, die speziell für diesen Zweck konzipiert wurden. So werden unsere endotoxinarmen Mineralsalze entsprechend ihren sensiblen Anwendungen unter strengsten Bedingungen einschließlich endotoxinarmen Prozesswasser hergestellt.

Um die höchsten Standards zu erfüllen und eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten, werden validierte chromogen-kinetische Limulus-Amöbozyten-Lysat-Tests (LAL) zur Quantifizierung des Endotoxingehalts unserer Produkte eingesetzt.

PRODUKTE IN ENDOTOXINARMER QUALITÄT

Acetate

  • Calciumacetat
  • Kaliumacetat, wasserfrei
  • Magnesiumacetat-4-hydat
  • Natriumacetat-3-hydrat
  • Zinkacetat-2-hydrat

Aspartate

  • Kalium-DL-Hydrogenaspartet-0,5-hydrat
  • Magnesium-DL-Hydrogenasparat-4-hydrat

Citrate

  • mono-Natriumcitrat, wasserfrei
  • tri-Natriumcitrat, wasserfrei
  • tri-Natriumcitrat-2-hydrat

EDTA

  • Calcium-di-Natrium EDTA
  • di-Natrium-EDTA-2-hydrat

Glycerophosphate

  • Natriumglycerophosphat

Gluconate

  • Calciumgluconat-1-hydrat
  • Magnesiumgluconat

Lactate

  • Natriumlactat Lösung; aus ca. 52 % L-Milchsäure
  • Natriumlactat Lösung; aus ca. 60 % L-Milchsäure

Phosphate

  • tri-Calciumphosphat
  • mono-Kaliumphosphat
  • di-Kaliumphosphat
  • mono-Natriumphosphat, wasserfrei
  • mono-Natriumphosphat-2-hydrat
  • di-Natriumphosphat-2-hydrat
  • di-Natriumphosphat-7-hydrat
  • di-Natriumphosphat-12-hydrat

Succinate

  • Natriumsuccinat, wasserfrei
  • Natriumsuccinat-6-hydrat

Sulfate

  • Natriumsulfat, wasserfrei
  • Magnesiumsulfat-7-hydrat

Auf Kundenwunsch entwickeln wir gerne weitere endotoxinarme Produkte, sprechen Sie uns einfach an.

Weitere Informationen zu unseren endotoxinarmen Produkten finden Sie in der Broschüre Mineral Salts Low in Endotoxins. 

www.lohmann-chemikalien.de