NEWS

Nahrungsergänzung bei vegetarischer und veganer Ernährung

Der vegetarische und vegane Lebensstil gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung.
Aber diese Ernährungsform ist nicht ohne Risiko. Die Anreicherung von vegetarischen und veganen Lebensmitteln mit Mineralstoffen kann helfen, das Risiko eines Mineralstoffmangels zu minimieren.

Tierische Produkte haben oftmals höhere Gehalte an verschiedenen Mineralstoffen. Diese Mengen lassen sich mit einer rein pflanzlichen Kost nur schwer erzielen. Calcium beispielsweise findet sich in vielen pflanzlichen Lebensmitteln nur in geringen Konzentrationen. Der tägliche Bedarf an Calcium (1000 mg/Tag für Erwachsene) ist somit nur schwierig zu decken. Eisen liegt in pflanzlichen Lebensmitteln als schwer absorbierbares Fe3+ vor. Hingegen wird Eisen als Fe2+ aus Fleisch vom Körper leichter absorbiert. Ähnliches gilt für Zink, das aus tierischen Produkten wie Fleisch oder Fisch besser absorbiert werden kann.

Hinzu kommt, dass neben den geringen Mineralstoffgehalten zusätzlich die Absorption von Mineralstoffen wie Calcium, Eisen und Zink durch verschiedene Bestandteile pflanzlicher Nahrung, beispielsweise durch Ballaststoffe, Oxalsäure oder Phytinsäure gehemmt wird.

Mit Mineralstoffen angereicherte vegetarische oder vegane Fleisch- und Milchersatzprodukte bieten eine gute Möglichkeit einer ausgewogenen Mineralstoffversorgung. Fleischersatzprodukte auf Basis von Soja oder anderen pflanzlichen Proteinen sind stark verarbeitete Erzeugnisse, die sich für die Anreicherung mit Mineralstoffen während des Herstellungsprozesses hervorragend eignen. Sie stellen eine vielfältige Matrix dar, die sich nahezu beliebig veredeln lässt.

Laut Health Claims Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 können entsprechend hoch angereicherte Lebensmittel mit einen Health Claim für den entsprechenden Mineralstoff gekennzeichnet werden. Dies erleichtert es dem Konsumenten Lebensmittel mit einem gesundheitlichen Mehrwert zu erkennen.

Auch die regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln als Teil der normalen Ernährung kann eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen auch bei vollständigem Verzicht auf tierische Produkte sicherstellen.

 

Unsere Anreicherungsempfehlung:

Anreicherungsempfehlung

Neuer Eisen-Wirkstoff

Dr. Paul Lohmann® hat jüngst den Eisen(III)-Polymaltose-Komplex und Eisen(II)-bisglycinat als pharmazeutische Wirkstoffe entwickelt. Diese Produkte sind inklusive Wirkstoffdokumentation (DMF/ASMF) für die Registrierung eines Arzneimittels bei den Gesundheitsbehörden erhältlich.

 

Eisen(III)-Polymaltose-Komplex und Eisen(II)-bisglycinat werden hauptsächlich zur Behandlung von Eisenmangelanämie eingesetzt.1,2  Beide Eisen-Wirkstoffe sind bekannt für die hohe Bioverfügbarkeit und haben den Vorteil hoher Patientencompliance auf Grund der geringen Nebenwirkungsrate im oberen Gastrointestinaltrakt.1,3 Außerdem weisen Studien auf einen Einsatz von Eisen (III)-Polymaltose-Komplex als Phosphatfänger bei Hyperphosphatämie hin.4 

 

Referenzen
1 Tobli and Brignoli, 2007
2 Name et al., 2018
3 Ferrari et al., 2012
4 Schouten et al., 2009

Erfolgreiches Sedex Re-Audit

 

Vom 20.-22. November 2019 fand das erfolgreiche Sedex Re-Audit statt.

 

Wir als familiengeführtes international agierendes Unternehmen, mit mehr als 130 Jahren Herstellungserfahrung, handeln bewusst nach ethischen Grundsätzen und den Grundsätzen einer nachhaltigen Lieferkette.

Unsere Ethik-Standards sowie Umweltaspekte unserer Tätigkeit werden regelmäßig in einem Social Compliance Audit, dem SMETA-4-Pillar Audit gemäß SEDEX Anforderungen von einem externen Auditor bewertet.

Für weitere Informationen klicken Sie hier!

Vegetarian/Vegan

Der vegetarische und vegane Lebensstil gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung.
Aber diese Ernährungsform ist nicht ohne Risiko. Die Anreicherung von vegetarischen und veganen Lebensmitteln mit Mineralstoffen kann helfen, das Risiko eines Mineralstoffmangels zu minimieren.

Tierische Produkte haben oftmals höhere Gehalte an verschiedenen Mineralstoffen. Diese Mengen lassen sich mit einer rein pflanzlichen Kost nur schwer erzielen. Calcium beispielsweise findet sich in vielen pflanzlichen Lebensmitteln nur in geringen Konzentrationen. Der tägliche Bedarf an Calcium (1000 mg/Tag für Erwachsene) ist somit nur schwierig zu decken. Eisen liegt in pflanzlichen Lebensmitteln als schwer absorbierbares Fe3+ vor. Hingegen wird Eisen als Fe2+ aus Fleisch vom Körper leichter absorbiert. Ähnliches gilt für Zink, das aus tierischen Produkten wie Fleisch oder Fisch besser absorbiert werden kann.

Hinzu kommt, dass neben den geringen Mineralstoffgehalten zusätzlich die Absorption von Mineralstoffen wie Calcium, Eisen und Zink durch verschiedene Bestandteile pflanzlicher Nahrung, beispielsweise durch Ballaststoffe, Oxalsäure oder Phytinsäure gehemmt wird.

Mit Mineralstoffen angereicherte vegetarische oder vegane Fleisch- und Milchersatzprodukte bieten eine gute Möglichkeit einer ausgewogenen Mineralstoffversorgung. Fleischersatzprodukte auf Basis von Soja oder anderen pflanzlichen Proteinen sind stark verarbeitete Erzeugnisse, die sich für die Anreicherung mit Mineralstoffen während des Herstellungsprozesses hervorragend eignen. Sie stellen eine vielfältige Matrix dar, die sich nahezu beliebig veredeln lässt.

Laut Health Claims Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 können entsprechend hoch angereicherte Lebensmittel mit einen Health Claim für den entsprechenden Mineralstoff gekennzeichnet werden. Dies erleichtert es dem Konsumenten Lebensmittel mit einem gesundheitlichen Mehrwert zu erkennen.

Auch die regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln als Teil der normalen Ernährung kann eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen auch bei vollständigem Verzicht auf tierische Produkte sicherstellen.

 

Unsere Anreicherungsempfehlung:

Anreicherungsempfehlung

New Iron API

Dr. Paul Lohmann® hat jüngst den Eisen(III)-Polymaltose-Komplex und Eisen(II)-bisglycinat als pharmazeutische Wirkstoffe entwickelt. Diese Produkte sind inklusive Wirkstoffdokumentation (DMF/ASMF) für die Registrierung eines Arzneimittels bei den Gesundheitsbehörden erhältlich.

 

Eisen(III)-Polymaltose-Komplex und Eisen(II)-bisglycinat werden hauptsächlich zur Behandlung von Eisenmangelanämie eingesetzt.1,2  Beide Eisen-Wirkstoffe sind bekannt für die hohe Bioverfügbarkeit und haben den Vorteil hoher Patientencompliance auf Grund der geringen Nebenwirkungsrate im oberen Gastrointestinaltrakt.1,3 Außerdem weisen Studien auf einen Einsatz von Eisen (III)-Polymaltose-Komplex als Phosphatfänger bei Hyperphosphatämie hin.4 

 

Referenzen
1 Tobli and Brignoli, 2007
2 Name et al., 2018
3 Ferrari et al., 2012
4 Schouten et al., 2009

Sedex

 

Vom 20.-22. November 2019 fand das erfolgreiche Sedex Re-Audit statt.

 

Wir als familiengeführtes international agierendes Unternehmen, mit mehr als 130 Jahren Herstellungserfahrung, handeln bewusst nach ethischen Grundsätzen und den Grundsätzen einer nachhaltigen Lieferkette.

Unsere Ethik-Standards sowie Umweltaspekte unserer Tätigkeit werden regelmäßig in einem Social Compliance Audit, dem SMETA-4-Pillar Audit gemäß SEDEX Anforderungen von einem externen Auditor bewertet.

Für weitere Informationen klicken Sie hier!

Vegetarian/Vegan

Der vegetarische und vegane Lebensstil gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung.
Aber diese Ernährungsform ist nicht ohne Risiko. Die Anreicherung von vegetarischen und veganen Lebensmitteln mit Mineralstoffen kann helfen, das Risiko eines Mineralstoffmangels zu minimieren.

Tierische Produkte haben oftmals höhere Gehalte an verschiedenen Mineralstoffen. Diese Mengen lassen sich mit einer rein pflanzlichen Kost nur schwer erzielen. Calcium beispielsweise findet sich in vielen pflanzlichen Lebensmitteln nur in geringen Konzentrationen. Der tägliche Bedarf an Calcium (1000 mg/Tag für Erwachsene) ist somit nur schwierig zu decken. Eisen liegt in pflanzlichen Lebensmitteln als schwer absorbierbares Fe3+ vor. Hingegen wird Eisen als Fe2+ aus Fleisch vom Körper leichter absorbiert. Ähnliches gilt für Zink, das aus tierischen Produkten wie Fleisch oder Fisch besser absorbiert werden kann.

Hinzu kommt, dass neben den geringen Mineralstoffgehalten zusätzlich die Absorption von Mineralstoffen wie Calcium, Eisen und Zink durch verschiedene Bestandteile pflanzlicher Nahrung, beispielsweise durch Ballaststoffe, Oxalsäure oder Phytinsäure gehemmt wird.

Mit Mineralstoffen angereicherte vegetarische oder vegane Fleisch- und Milchersatzprodukte bieten eine gute Möglichkeit einer ausgewogenen Mineralstoffversorgung. Fleischersatzprodukte auf Basis von Soja oder anderen pflanzlichen Proteinen sind stark verarbeitete Erzeugnisse, die sich für die Anreicherung mit Mineralstoffen während des Herstellungsprozesses hervorragend eignen. Sie stellen eine vielfältige Matrix dar, die sich nahezu beliebig veredeln lässt.

Laut Health Claims Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 können entsprechend hoch angereicherte Lebensmittel mit einen Health Claim für den entsprechenden Mineralstoff gekennzeichnet werden. Dies erleichtert es dem Konsumenten Lebensmittel mit einem gesundheitlichen Mehrwert zu erkennen.

Auch die regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln als Teil der normalen Ernährung kann eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen auch bei vollständigem Verzicht auf tierische Produkte sicherstellen.

 

Unsere Anreicherungsempfehlung:

Anreicherungsempfehlung

New Iron API

Dr. Paul Lohmann® hat jüngst den Eisen(III)-Polymaltose-Komplex und Eisen(II)-bisglycinat als pharmazeutische Wirkstoffe entwickelt. Diese Produkte sind inklusive Wirkstoffdokumentation (DMF/ASMF) für die Registrierung eines Arzneimittels bei den Gesundheitsbehörden erhältlich.

 

Eisen(III)-Polymaltose-Komplex und Eisen(II)-bisglycinat werden hauptsächlich zur Behandlung von Eisenmangelanämie eingesetzt.1,2  Beide Eisen-Wirkstoffe sind bekannt für die hohe Bioverfügbarkeit und haben den Vorteil hoher Patientencompliance auf Grund der geringen Nebenwirkungsrate im oberen Gastrointestinaltrakt.1,3 Außerdem weisen Studien auf einen Einsatz von Eisen (III)-Polymaltose-Komplex als Phosphatfänger bei Hyperphosphatämie hin.4 

 

Referenzen
1 Tobli and Brignoli, 2007
2 Name et al., 2018
3 Ferrari et al., 2012
4 Schouten et al., 2009

Sedex

 

Vom 20.-22. November 2019 fand das erfolgreiche Sedex Re-Audit statt.

 

Wir als familiengeführtes international agierendes Unternehmen, mit mehr als 130 Jahren Herstellungserfahrung, handeln bewusst nach ethischen Grundsätzen und den Grundsätzen einer nachhaltigen Lieferkette.

Unsere Ethik-Standards sowie Umweltaspekte unserer Tätigkeit werden regelmäßig in einem Social Compliance Audit, dem SMETA-4-Pillar Audit gemäß SEDEX Anforderungen von einem externen Auditor bewertet.

Für weitere Informationen klicken Sie hier!

Produktkatalog Produktsuche

Produktname, Synonyme,
Artikel-, CAS-, EINECS-Nr.

Arzneimittel benötigen Mineralstoffe sowohl als Hilfsstoff als auch als API in höchster Reinheit und gleichbleibender Qualität
Pharma
Nahrungsergänzungsmittel
Nahrungsergänzungsmittel
Lebensmittel
Lebensmittel
Biopharma
Biopharma
Kosmetik
Kosmetik
Industrielle Applikationen
Industrielle Applikationen